Naturtourismus für Alle

Biologische Vielfalt erleben, begreifen & bewahren 

Im Landkreis Kelheim befinden sich 14 Naturschutzgebiete – 17 FFH-Gebiete – und über 50 Geotope. In ihnen leben seltene und bedrohte Arten wie Silberdistel, Frühlingsenzian, Ameisenlöwe, Feuersalamander, Uhu oder Wanderfalke. Damit auch in Zukunft diese herrlichen Tiere und Pflanzen bei uns zu erleben sind, ist ein verantwortungsvoller Umgang mit der Natur und der Erhalt der biologischen Vielfalt von großer Bedeutung.

Wie sind diese wertvollen Gebiete entstanden und wie werden sie erhalten?

In den Tourist-Informationen warten Antworten auf spannende Fragen:

  • Was macht ein Hüteschäfer und warum tragen seine Schafe zum Natur- und Artenschutz bei?
  • Wie entstanden die Höhlen im Karst und wer sind ihre Bewohner?
  • Was hat ein Bayerischer König mit der „Weltenburger Enge“ zu tun?
  • Wer lebt auf sandigen Dünen und in feuchten Auen?
  • Wie entsteht ein Moor?
  • Wieso schützt man bedrohte Arten, indem man Wiesen mäht?

Das Projekt „Modellregion Naturtourismus - Naturtourismus für Alle im Landkreis Kelheim“ wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

Info-Points zu heimischen Naturschätzen

In den Tourist-Informationen warten Antworten auf spannende Fragen rund um die heimische Tier- und Pflanzenwelt.

Wie sind die Naturschätze vor Ort entstanden und wie können wir sie für spätere Generationen erhalten?

mehr...

Natur hautnah erleben

Hier können alle Natur hautnah erleben!

Rund um den Jahresverlauf findet abgestimmt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse spannende und vielfältige Fachexkursionen, Vorträge, Erlebnis-Führungen und vieles mehr zur Tier- und Pflanzenwelt im Naturschutzgebiet im Landkreis Kelheim statt. 

mehr...

Interessante Links

Gastgeber suchen

   Detailsuche »

Das Besondere erleben in Bayerns Herzstück

Zehn Clips zu erlebnisreichen Ausflugszielen im Landkreis Kelheim